KI-gestützte Videoanalyse für Verkehr & Co.

Heimisches Start-up „Swarm Analytics“ sammelt 1,2 Millionen Euro ein

November, 2021 | 2018 gründete der Innsbrucker Michael Bredehorn zusammen mit MAD ventures „Swarm Analytics“: Seither feilt das rund 15-köpfige Team an einer KI-Lösung für die komplexe Videoanalyse von etwa Verkehrsströmen in Großstädten. Nur drei Jahre später steht die internationale Expansion an. Dafür stellte das österreichische Investorennetzwerk primeCROWD nun gemeinsam mit MAD Ventures eine Finanzierungsrunde auf, die Swarm Analytics mehr als 1,2 Millionen Euro einbringt.

Die herkömmliche Videoanalyse von Verkehrs- und Menschenströmen in Städten verursacht vor allem drei Probleme: Große Datenmengen, hohe Kosten und nur schwer verarbeitbare Informationen. Permanenter Datenfluss und Gratwanderungen im Bereich des Datenschutzes sind die Begleiterscheinungen. Bereits 2019 lieferte das Gründerteam von Swarm Analytics eine proprietäre KI-Softwarelösung, die all das einfacher macht.

1,2 Millionen Euro für die internationale Expansion

Swarm Analytics erhielt bereits 2019 Unterstützung von erfahrenen InvestorInnen und konnte seinen Umsatz seitdem vervierfachen. Nun expandiert das Start-up rund um Gründer Michael Bredehorn international, die Summe aus der kürzlich abgeschlossenen Finanzierungsrunde mit globalen Partnern soll dieses Vorhaben vorantreiben. Ronald Rapberger, CIO beim heimischen Investorennetzwerk primeCROWD, sieht die Stärken des Startups vor allem im Team und der Marktsituation: „Swarm Analytics verfügt über ein erfahrenes Managementteam, namhafte Kunden und eine starke internationale Ausrichtung. Die Verarbeitung von Verkehrsdaten für Smart Cities ist ein riesiger Wachstumsmarkt, der auf ein starkes Interesse von InvestorInnen in unserem Netzwerk gestoßen ist“. Konkret schätzen ExpertInnen den Markt für Videoanalyse bis zum Jahr 2025 auf vier Milliarden Dollar, wovon ein Viertel auf Europa fällt.

Revolutionäre Technologie

Die künstliche Intelligenz der Software von Swarm Analytics verwandelt durch fortgeschrittene Objekterkennung die Flut an Videodaten bereits an der Quelle in standardisierte Datenpakete. Das macht die Datenverarbeitung schneller, der Datenfluss reduziert sich. Der hocheffiziente Algorithmus löst schließlich das Kostenproblem solcher komplexer Videoauswertungen. Der Gründer und CEO Michael Bredehorn resümiert: „KI-basierte Videoauswertung funktioniert und ist leistbar. Sie bildet das Rückgrat aller Verkehrstelematik – ob ruhender oder fließender Verkehr, öffentlicher oder Individualverkehr, motorisiert, mit Rad oder zu Fuß“. Die Kernmärkte für das Innsbrucker Startup sind vor allem Österreich, Deutschland und die USA. Wieland Alge, Co-Founder und MAD- Partner, gibt dem recht: „Wir sind überzeugt, dass angewandte KI eines der heißesten Themen der Zukunft ist. Kameras, die sehen und gleichzeitig Fragen beantworten, sind dem menschlichen Zugang zu Informationen am nächsten. Als klar war, dass dazu auch der Datenschutz gehört, waren und sind wir begeistert von Swarm Analytics“.

Bildmaterial: Abdruck honorarfrei, © siehe Bildinformationen

Michael Bredehorn, CEO Swarm Analytics, © Swarm Analytics
Wieland Alge, CFO Swarm Analytics und Managing Partner MAD
Ronald Rapberger, CIO primeCROWD; © primeCROWD

Bei Rückfragen:

Sylvia Bauer
PR Managerin

Sylvia kümmert sich um alle PR-Angelegenheiten für Gateway Ventures und unsere Start-ups. Für weitere Informationen, Pressebilder und Interviews mit unserem Team können Sie sich gerne an sie wenden.

Website | Email

Wissen sollte man teilen...

Bildmaterial: Abdruck honorarfrei, © siehe Bildbeschriftung

Bild 1 | Michael Bredehorn, CEO Swarm Analytics, © Swarm Analytics

Bild 2 | Wieland Alge, CFO Swarm Analytics und Managing Partner MAD

Bild 3 | Ronald Rapberger, CIO primeCROWD; © primeCROWD

Über Swarm Analytics

Swarm Analytics entwickelt Software für die Echtzeitanalyse von Videodaten, wie sie beispielweise in Verkehrsüberwachungskameras zum Einsatz kommen. Rasch nach der Gründung des Unternehmens 2018 konnten sich die Produkte weltweit von USA bis Neuseeland und in Europa erfolgreich etablieren. Zu den Partnern, die Produkte auf Basis von Swarm Technologie anbieten, zählen unter anderem Swarco, Brenner Bernard und Axians. Swarm Analytics hat seinen Sitz in Innsbruck. Weitere Informationen unter www.swarm-analytics.com

Über MAD ventures

MAD ventures ist ein Company Builder für Technolgie-Startups in Tirol. Mit seinem Team aus erfahrenen und erfolgreichen Serial Entrpreneurs ist MAD oft schon bei der Gründung oder kurz danach mit an Bord. MAD bisher 6 Startups mitgegründet und operativ mitbegleitet. Mithilfe seiner Community aus Business Angels sind zusätzlich bereits über 2.5 Millionen Euro in sehr frühen Stadien investiert worden. www.mad.ag

Über primeCROWD
primeCROWD ist eines der größten Startup-Investoren-Netzwerke in der DACH-Region und umfasst mehr als 2.500 InvestorInnen sowie zahlreiche Inkubatoren, Beschleuniger und VCs. primeCROWD agiert als Schnittstelle zwischen Startups und Kapitalgeber:innen, vermittelt Eigenkapital-Investments für Frühphasen- und Wachstumsfinanzierungen und begleitet Startups während des gesamten Investitionsprozesses. Damit ermöglicht primeCROWD auch Privatpersonen den einfachen Zugang zu einer nach wie vor geschlossenen Asset Klasse. Seit der Gründung im Jahr 2015 wurden Investitionen in 34 Startups und in Höhe von mehr als 30 Millionen Euro realisiert (2 Exits). www.prime-crowd.com

Verpassen Sie keine Updates aus dem Netzwerk!